EU: Neue Etikettierungsregeln für laktosefreie Lebensmittel

Das Europäische Parlament will künftig die Bestimmungen zur Etikettierung  von Inhaltsstoffen in Nahrungsmitteln für Menschen mit besonderen medizinischen Bedürfnissen klarer definieren, um die Konsumenten besser zu schützen. Das soll zukünftig auch eine Erleichterung für Personen mit Laktoseintoleranz sowie Glutenintoleranz darstellen.

In der aktuellen Pressemitteilung des Europaparlamentes heißt es weiter:
„Die neue Gesetzgebung wird zahlreiche derzeit geltende Rechtsvorschriften ersetzen. Ziel ist eine Vereinheitlichung der Vorschriften für Etikettierung und Zusammensetzung der Produkte.
Die betroffenen Nahrungsmittel machen etwa 1-2% des gesamten Nahrungsmittelmarktes aus. Die Aktualisierung soll sowohl Verbrauchern als auch Behörden die Unterscheidung zwischen für den normalen Verzehr gedachten Lebensmitteln und jenen für bestimmte Zielgruppen erleichtern.“

Laktose noch politisches Neuland

Da das Thema Laktose noch weitgehendes Neuland im Europaparlament ist, fordern die Parlamentarier nun von der Kommission, eine Untersuchung in Auftrag zu geben, um neue Richtlinien für Menschen mit Laktoseintoleranz zu erarbeiten. Derzeit sind Angaben über den Laktosegehalt bzw.  Kennzeichnung wie „laktosefrei“ EU-weit nicht geregelt.

In wie vielen Jahren wir damit wohl frühestens rechnen können?

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge