Hartz IV: Kein Zuschuss mehr bei Laktoseintoleranz

Laut einem Urteil des Sozialgerichtes Stuttgart wird bei Hartz IV Empfängern, die von einer Laktoseintoleranz betroffen sind, kein Mehrbedarf für eine kostenaufwendigere Ernährung mehr anerkannt.

Geklagt hatte ein laktoseintoleranter ALG II-Empfänger, der seit 2005 Leistungen zur Sicherung seines Lebensunterhaltes bezog. Aufgrund seiner Unverträglichkeit gegen Laktose erhielt er bis Anfang 2009 einen zusätzlichen Mehrbedarf von 25,56 Euro monatlich. Die Klage wurde abgelehnt, da nach neuesten medizinischen und ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen eine Laktoseintoleranz kein erhöhter Ernährungsbedarf darstellt.

Die genaue Begründung des Urteils (22.09.2011) vom SG Stuttgart können Sie hier nachlesen:

www.juris.de

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge